Chor

Über hundert Chorsängerinnen und Chorsänger werden auch 2022 wieder auf der Passionsbühne stehen.

Auch im Jahr 2022 basiert die Musik zum Passionsspiel in großem Umfang auf den Kompositionen von Rochus Dedler (1779 - 1822). Rochus Dedler war gebürtiger Oberammergauer. Er hatte ein solides Musikstudium in München absolviert, seine Vorbilder dürften unter Anderem Wolfgang Amadeus Mozart sowie Joseph und Michael Haydn gewesen sein. Wesentliche Teile seiner für das Jahr 1820 geschriebenen Musik werden in Oberammergau auch außerhalb der Passionsjahre regelmäßig aufgeführt und sind fester Bestandteil der örtlichen Musikkultur.

Im Laufe der Zeit erfuhr Dedlers Musik immer wieder Umarbeitungen und Erweiterungen. Auch die ursprünglich eher kammermusikalische Besetzung wurde dem großen Rahmen der jetzigen Passionsbühne angepasst.

Im kommenden Passionsspiel werden im Normalfall 4 Gesangssolisten und 44 Choristen auf der Bühne stehen, bei einigen Szenen sind es insgesamt 64 Sänger.

Halleluja zur Auferstehung

Musikalische Leitung

Markus Zwink

Der Musikalische Leiter und Dirigent der Passionsspiele stammt aus einer der ältesten Familien Oberammergaus. Bereits seit 40 Jahren gibt er dem Musikleben seines Heimatdorfes entscheidende Impulse. Nahezu ebenso lang begleitet er Christian Stückls Theaterproduktionen. Für die Salzburger Neuinszenierung des Jedermann und als musikalischer Bearbeiter und Leiter der Passionsspiele 1990, 2000 und 2010 trug er wesentlich zum Erfolg der Inszenierungen bei.

Eva Kammerer

Eva Kammerer studierte Musik für Lehramt am Gymnasium und unterrichtet derzeit am Gymnasium Olching. Bei den Passionsspielen 2022 wird sie als Dirigentin tätig sein.

Dr. Christian Wolf

Christian Wolf studierte Schulmusik, Dirigieren und Musikwissenschaft. 19 Jahre lang war er Leiter des Richard-Strauss-Instituts in Garmisch-Partenkirchen. Im Jahr 2017 wechselte er in den Schuldienst und widmete sich daneben weiterhin dem Konzertmanagement, insbesondere dem Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen. Bis Ende 2018 war er Geschäftsführer und Dramaturg des Festivals. Seit Januar 2019 ist er als Dirigent der Passionsspiele 2022 tätig.

Solo-Sopran

Dominika Breidenbach

Die Psychologiestudentin sang bei den letzten Passionsspielen im Chor. 2000 war sie Teil des Volkes.

Franziska Zwink

Die Gesangsstudentin stand bei den Passionsspielen 2010 im Chor auf der Bühne. 2000 war sie Teil des Volkes und im Lebenden Bild "Auf Golgata" zu sehen.

Maria Buchwieser

Bei den Passionsspielen 2000 war ihr als eine von drei Dirigenten die musikalische Leitung anvertraut. 2022 tritt die Musiklehrerin am Gymnasium nun zum dritten Mal als Sopran-Solistin auf.

Maria Zwink

2010 war sie im Chor zu erleben, 2000 stand sie im Volk auf der Bühne und war Teil des Lebenden Bildes "Das Goldene Kalb". Zurzeit studiert sie Jazzgesang und Musik in der Kindheit.

Katharina Osterhammer

Die Disponentin im Künstlerischen Betriebsbüro des Münchner Volkstheaters steht bereits zum dritten Mal als Sopran-Solistin auf der Bühne.

Solo-Alt

Caroline Fischer-Zwink

Die Ärztin stand bereits 2000 und 2010 als Alt-Solistin auf der Bühne des Passionstheaters.

Antonie Schauer

Die Kauffrau und Bildhauerin hatte bereits bei den Passionsspielen 1990, 2000 und 2010 eine Solisten-Rolle inne.

Monika Frank

Bei den Passionsspielen 2010 trat die Flugbegleiterin im Chor auf. 2000 war sie Teil des Volkes und im Lebenden Bild "Die eherne Schlange" zu sehen.

Gabriele Weinfurter-Zwink

ist Sängerin im Chor des Bayrischen Rundfunks und war bereits bei den Passionsspielen 1990, 2000 und 2010 als Sopran-Solistin zu erleben.

Veronika Pfaffenzeller

ist studierte Geigerin, Opernsängerin und Wirtschaftspsychologin. Derzeit arbeitet sie vorwiegend als Unternehmensberaterin und Agile Coach. Bei den Passionsspielen 2000 und 2010 spielte sie im Orchester.

Solo-Tenor

Korbinian Heinzeller

Der Lehrer für Sport und Englisch war bereits bei den Passionsspielen 2010 als Tenor-Solist zu erleben. 2000 stand er als Mitglied des Chores auf der Bühne.

Michael Pfaffenzeller

Bei den Passionsspielen 2000 spielte der Kulturmanager im Orchester. 2010 stand er als Tenor-Solist auf der Bühne.

Oliver Kringel

Der Psychologe und studierte Opernsänger ist ein gefragter Konzerttenor. Dies sind seine ersten Passionsspiele.

Solo-Bass

Heino Buchwieser

Der Schreinermeister und Fachlehrer an der Staatlichen Berufsfachschule für Holzbildhauer in Oberammergau stand bereits bei den Passionsspielen 2000 und 2010 als Bass-Solist auf der Bühne.

Anton Sonntag

Der Student war bei den Passionsspielen 2010 Mitglied des Chores, 2000 trat er im Volk auf.

Josef Zwink

Neben seinem Beruf als Hotelier ist er auch als Konzertsänger tätig. Bei den Passionsspielen 2000 und 2010 trat er ebenfalls als Bass-Solist auf.

LADE INHALTE