17.02.2021

Pressemitteilung zu den Jugendtagen am 7. und 8. Mai 2022

Am 7. und 8. Mai 2022 finden zu den Passionsspielen Oberammergau erstmalig in der fast 400-jährigen Geschichte Jugendtage statt. Nachdem die 42. Oberammergauer Passionsspiele aufgrund der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben werden mussten, beginnt nun am 17. Februar der Vorverkaufsstart für die Jugendtage 2022. Es wird mit über 8.000 jungen Besuchern aus der ganzen Welt gerechnet.

Am 7. und 8. Mai 2022 werden zwei Vorstellungen der Oberammergauer Passionsspiele ausschließlich für Jugendliche und junge Erwachsene stattfinden. Die Jugendtage haben das Ziel insgesamt 8.000 Jugendliche zwischen 16 und 28 Jahren an diesen beiden Tagen in Oberammergau zu versammeln und ihnen den Besuch der Passionsspiele zu vergünstigten Konditionen zu ermöglichen. Durch eine Einführung ins Spiel und Gesprächen mit Mitwirkenden wird der Hintergrund der Passionsspiele erläutert. Spielleiter Christian Stückl will sich mit diesem Projekt bewusst an alle Konfessionen und Nationalitäten richten und so den interkulturellen und interreligiösen Austausch fördern.

Es gibt die Möglichkeit zur Übernachtung in Privatunterkünften oder auch, im Rahmen sogenannter Arrangements, zu günstigen Konditionen in Hotels. Eintrittskarten sind bereits ab 8 Euro erhältlich. Die Buchung ist ab dem 17. Februar 2021 möglich.

Der Ursprung des Oberammergauer Passionsspiels geht auf ein Gelübde aus dem Jahr 1633 zurück, welches von der Oberammergauer Bevölkerung abgelegt wurde, um die damals grassierende Pest abzuwenden. Die seit bald 400 Jahren beinahe lückenlos gepflegte und gelebte Tradition, alle zehn Jahre das Spiel vom Leiden, Sterben und der Auferstehung Christi auf die Bühne zu bringen, wird 2022 zum 42. Mal fortgesetzt und gilt als eines der wichtigsten religiösen und kulturellen Ereignisse in Deutschland. Das Dorf am Rande der Alpen erwartet zu den Passionsspielen rund 450.000 Besucher aus aller Welt. Der Probenbeginn ist für Dezember 2021 geplant. Die Premiere ist am 14. Mai 2022, es folgen 103 Spieltermine bis zum 2. Oktober 2022.

Die fünfstündige Aufführung beginnt nachmittags mit dem Einzug in Jerusalem und erzählt die Passionsgeschichte über das Abendmahl bis hin zur Kreuzigung. Sie endet in den Abendstunden mit der Auferstehung.

LADE INHALTE