09.03.2017

Pressekonferenz mit Spielleiter Christian Stückl auf der ITB

(Berlin/Oberammergau) Die Passionsspiele in Oberammergau ziehen alle zehn Jahre hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt an – die Premiere der
42. Passionsspiele ist am 16. Mai 2020. Auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft ITB in Berlin ist heute der Startschuss für die erste Verkaufsphase gefallen. „Damit haben Besucher die Möglichkeit, sich frühzeitig Pakete, und damit Eintrittskarten, für dieses einmalige religiöse und kulturelle Ereignis zu sichern“, sagt Walter Rutz, Geschäftsführer der Passionsspiele Oberammergau Vertriebs GmbH & Co. KG. Über 2000 einheimische Laiendarsteller, Sänger und Musiker werden wieder auf der Bühne des beindruckenden Passionstheaters in Oberammergau stehen und damit fast die Hälfte der Dorfbewohner.

Für 2020 werden rund 450.000 Besucher aus aller Welt in Oberammergau erwartet. Der Wunsch der Veranstalter ist aber auch, dass wieder mehr Nachfrage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommt. „Bei den vergangenen Passionsspielen kamen mehr als 50 Prozent der Besucher aus dem englischsprachigen Raum“, so der Geschäftsführer. Die Aufführung vom Leiden und Sterben Christi zu sehen, sei aber auch vielen Menschen in der Region und den Nachbarländern ein Bedürfnis.

Die Pressekonferenz auf der ITB 2017

Damit die Besucher die Passionsspiele entspannt genießen können, bietet Oberammergau traditionell Arrangements für seine Besucher an. Diese Pakete, die außer einer Eintrittskarte auch eine oder zwei Übernachtungen und Abendessen beinhalten, wird es aber nach wie vor geben: 2020 aber zu günstigeren Preisen. Eine Neuerung gibt es aber auch in Sachen Paket- und Kartenverkauf. Als exklusiver Vertragspartner für den Vertrieb hat die Gemeinde Oberammergau die aovo Touristik AG gewonnen. „Das neue Buchungssystem sorgt für eine transparente, schnelle und flexible Buchung“, erläutert Walter Rutz. So sind Sitzplätze nicht mehr wie bislang an bestimmte Unterkünfte gekoppelt.

„Wir haben für die Passionsspiele 2020 folgende Zeitschiene für die Verkaufsphasen:
Ab sofort können Reiseveranstalter die Pakete erwerben; in einem Jahr können die Pakete auch direkt in Oberammergau gekauft werden, in 2019 schließlich kommen die restlichen Eintrittskarten auf den Markt.“

Für die Oberammergauer Darsteller wird es ab Ende 2018 interessant. Dann nämlich soll die sogenannte „Spielerwahl“ stattfinden. Zusammen mit der Erneuerung des Gelübdes wird dann bekannt gegeben, wer die großen und auch kleinen Rollen bei den 42. Passionsspielen übernehmen wird. Ende 2019 wird Spielleiter Christian Stückl dann mit den Proben beginnen und zusammen mit seinem künstlerischen Team auf eine Neuinszenierung des „Spiels vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus“ hinarbeiten.

21.10.2018
Bekanntgabe der Darsteller der Passionsspiele 2020
Endlich hatte das Warten der letzten Wochen ein Ende und die Besetzung für die 42. Oberammergauer Passionsspiele wurde vorgestellt.

weiterlesen

30.08.2018
Verbindliche Vormerkbuchungen für Einzelkarten jetzt möglich
Ab sofort können Sie verbindliche Vormerkbuchungen für Einzelkarten tätigen. Der Vorverkauf für Einzelplatzkarten startet im Frühjahr 2019.

weiterlesen

LADE INHALTE